Startseite
    Alles und nichts
    Streifzug
    2 Dollar Haircut
    3StateCorner
    4Lyn
    Bosshoss
    Caliban
    Daniel Wirtz
    Depended
    Freunde der Nacht/Ruhe
    Highfly
    Jake Porn
    Julia
    Junkhead
    Koroded
    Muff Potter
    Sub7even
    Why Amnesia
    Zero
  Archiv
  Abonnieren
 


 
Links
   die Carina
   der Jenz
   die Maike
   die Sophie
   die Tanja
   die Wiebke
   die Yasmin
   ZURÜCK

Webnews



http://myblog.de/ms-marziporn

Gratis bloggen bei
myblog.de





 
Grooven, jammen und strahlen

Es ist der dritte Mittwoch im Monat, also der Groove-Session-mit-Freistil-im-Domicil-Mittwoch und ich habe versprochen Jenny dahin zu begleiten. Also nix wie hin. Auf dem Weg zum Domicil scheine ich soetwas wie ein Deja vu zu haben, denn der Mann der mir da entgegen kommt und im Domicil verschwindet sieht doch sehr nach dem Lemke-Kai aus. Aber bevor ich noch mal genauer hinsehen kann, ist er wie gesagt auch schon wieder verschwunden. Egal, ich habe gleich noch genug Zeit darüber nachzu denken, aber erst einmal Jenny begrüssen.
Ok, bin oben und erstaunt, dass der mann von vorhin nicht nur aussieht wie der gute Kai, es IST Kai! Angenehm überrascht setzte ich mich. Und dann geht es auch schon los. 6 Leute stehen auf der Bühne, 1 Mädel Sista Silk an der ersten Stimme, NDN an der zweiten, der Kai- ser (nein, wie einfallsreich ;-) ) am Bass und, ja, die Namen des Drummers (Patrick?) , des Gitarristen und des Keyboarders hab ich nicht so ganz mitbekommen. Schande über mein Haupt!! Nichts desto trotz rocken alle wie Sau und ich frage mich, warum ich das nicht schon früher entdeckt habe. Egal! Die Meister auf der Bühne jammen was das Zeug hält. Na ja, nicht alle. Es tut mir ja sehr leid, aber dieser Rapper?/HipHoper? geht gar nicht. Um es mit seinen Worten zu sagen: “Zwischen Mann und Frau muss es grooven. Wenn es nicht groovt, dann läuft es nicht. Wer weiß es besser als ich?“ Stimmt, es groovt überhaupt nicht. Vielleicht habe ich ja von Rap/HipHop keine Ahnung, aber seine Stimme nervt und seine Vokals erinnern mich sehr an Gymnasiasten-Lyrik: “Komm nach vorn, wir trinken nen Korn“?!
“Hello melody, good to see you, come in my friend!“ Sista Silk meets Harry Belafonte oder so im kubanischen Metal. So muss das! Mir fällt die ganze zeit auf, wie geil der Kai-ser doch an seinen 4 Saiten ist. Ein geniales Basssolo und eine Hommage an Freddie Mercurys Under Pressure später und man muss einfach vor ihm auf die Knie fallen und schreien: Ich bin unwürdig! Danach heißt es: Unsere Bühne ist eure Bühne und es darf munter drauflos gejammt werden. Ich bin immer überrascht, wie gut diese unterschiedlichen Musiker doch alle einen gemeinsamen Nenner finden. Ok, die einen besser, als die anderen. Dann kündigt Sista Silk die Gastband Linarockt an. Strahlende Musik von Herzen für Herzen. Die vier sind zwar noch etwas jung, schaffen es aber dennoch mich zu überzeugen. Besonders mit ihrem Song fürs Herz: Zuviel Du. Ja, die heißt es im Auge behalten….
19.4.07 00:47
 


bisher 0 Kommentar(e)     TrackBack-URL

Name:
Email:
Website:
E-Mail bei weiteren Kommentaren
Informationen speichern (Cookie)



 Smileys einfügen



Verantwortlich für die Inhalte ist der Autor. Dein kostenloses Blog bei myblog.de! Datenschutzerklärung
Werbung